Scplogoweisskl 1                                                                                        

                                                                                                              

                       

 

 

NOUVELLES DE LUNA (Cane Corso)

OCTOBRE 2019

Liebe Ulrike,

Hier kommen gleich ein paar Eindrücke von Luna‘s Tag heute. Ihre Lieblingspose im Auto, wenn sie merkt, dass wir anhalten und uns zum Aussteigen bereit machen, hat sie schon gefunden, damit sie alles im Blick hat .
Dann ein Schnappschuss, als sie nach dem Schwimmen noch ganz nass war und unbedingt die sich auf und ab bewegende Boje beobachtete - und jetzt ist unsere Kleine nach all den neuen Eindrücken des Tages rechtschaffen müde und ratzt „mit einem aufmerksamen Auge und Ohr“ entspannt vor sich hin.....

Heute Nachmittag lag sie auf der Terrasse schon vollkommen relaxed bei mir, wo sie gestern noch unablässig unterwegs war, um den Katzen nachzuschnüffeln......

Jetzt sind wir gespannt, wie sie morgen die Fahrt übersteht und was sie dann zu ihrem tatsächlichen neuen Zuhause sagen wird......

Sodele, meine nächste Mail wird wohl wieder aus Deutschland kommen.

Ganz viele liebe Grüße an Euch alle 4 und von Luna an das ganze Tierheim-Team, das sie, wie wir ja heute sehen konnten, wirklich ins Herz geschlossen hat. Gute Nacht und bis bald,

Heike, Marek und Luna

Luna1 1

Luna2 1

Luna3 1

Liebe Ulrike,

Wir sind gut angekommen, haben Feuer gemacht, Luna hat sich ganz aufgeregt durch Haus und Garten geschnüffelt und ist immer zwischen Marek und mir gependelt. Jetzt haben wir alle die Couch erreicht  und Luna entspannt sich langsam, streckt sich und brummelt leise. Sie war während der Fahrt super!!!!!!! Hier beschnüffelte sie besonders die Plätze, an denen Emma vor allem lag.

Als wir sie eben auf die Couch einluden, konnte sie es erst gar nicht glauben 

Siedle, wenn es morgen nicht regnet, machen wir eine schöne Wanderung mit ihr. Euch wünschen wir einen wunderschönen und superigen Tag der offenen Tür!!!!!!

Ganz viele liebe Grüße an Euch alle 4,

Heike, Marek und Luna

 

Luna5 1Luna7 1

Luna6 1Luna8 1

Liebe Ulrike,

Lunchen ist wirklich ein Schatz! Heute hat sie mir bei der Arbeit im Homeoffice Gesellschaft geleistet. Sehr geduldig leistete sie mir Gesellschaft, wie Du auf dem beigefügten Bild sehen kannst. Am Nachmittag hatte sie sich dann eine Belohnung verdient und wir beide sind gemeinsam Joggen gegangen. Sie läuft hervorragend an der Leine auch beim Joggen und schien dieses etwas schnellere Tempo auch sehr zu genießen. Vielleicht hat sie so etwas schon häufiger gemacht, denn anders als beim Spazierengehen hat sie nur selten mal angehalten, um zu schnüffeln und ist fröhlich voran getrabt.

Anschließend haben wir im Garten noch ein paar Gehorsamsübungen gemacht, damit die Erziehung auch nicht zu kurz kommt. Natürlich unter Einsatz schöner Fleischstückchen als Belohnung. Das ist bei unserer Kleinen prima angekommen. Außerdem ist sie schon jetzt ein absoluter Fan des abendlichen Suchspiels, was dazu führen soll (bei Emma hat es gut funktioniert), dass sie sich auch allein im Garten gut fühlt. Also verstecken wir Fleischstücken und sie schnüffelt sich durch den Garten. Gestern war sie über das Konzept dieses Spiels noch etwas erstaunt, heute fand sie es sichtlich schon toll und hat am Ende eine Extra-Schnüffelrunde gedreht, um sicherzugehen, dass sie auch alles gefunden hat.

Den Abend haben wir dann bis jetzt eben zu dritt wieder auf der Couch verbracht. Das ist ihr Lieblingsplatz. Vielleicht, weil es sich dort am besten kuscheln lässt. Davon kann die kleine Süße gar nicht genug bekommen. Wenn es mal längere Zeit keine Streicheleinheiten gab, kommt sie und setzt sich vor einen mit großen Augen, die ganz klar sagen: "Du hast mich schon viel zu lange nicht mehr geknuddelt. Jetzt wird es aber wieder höchste Zeit."

Daheim haben wir auch nach wie vor einen kleinen schwarzen Schatten, der uns überall hin folgt. Sie bleibt nur manchmal noch ein wenig liegen, wenn sie uns noch sehen kann, kommt aber in der Regel immer hinter uns her. Ich glaube, das zeigt, dass sie sich wirklich fürchtet, wir könnten ihr abhandenkommen. Denke, auch in diesem Punkt wird sie noch gelassener werden...... Sie ist ja heute auch erst den zweiten Tag hier.

Sodele, das war unsere heutige Luna-Mail. Wir wünschen Euch allen 4 einen schönen Abend und eine gute Nacht!
Ganz viele liebe Grüße von uns Dreien,

Heike, Marek und Luna

Luna4 1

Luna entspannt sich. Das macht sie nun sehr häufig, wenn auch meistens eher oben auf dem Teppich gleich nach dem Aufstehen. Dann wartet sie, bis wir aus dem Bad kommen und es wird ein Kuschelstopp eingelegt.

Außerdem hat Luna ihr Plätzchen zum Sonnen auf dem Balkon schon gefunden, wie Du sehen kannst. Lustig ist, dass sie der erste Hund ist, der gleich an der Balkontür liegt, um zu sehen, was drinnen passiert........ Rex, Claquette und Emma haben meistens lieber Position am äußersten Ende des Balkons bezogen.
Luna9 1

Liebe Ulrike,

Hier noch zwei Bilder von heute. Sie ist eine wirkliche Grazie!!!!!

Gestern waren wir zum ersten Mal bei Freunden zu Besuch, die selbst auch einen Hund haben. Wir haben uns draußen getroffen und sind mit beiden unproblematisch gemeinsam spazieren gegangen. Wir glauben, Luna nahm den kleinen - unkastrierten - Beagle einfach nicht für voll! Am Ende gingen wir dann erst ins Haus, bevor der „Hausherr“ reinkam. Da hat er, der sonst recht territorial ist, das einfach akzeptiert. Wir waren dann an einem Ende vom Tisch mit Lunchen und Lambo hielt sich von uns fern, der Abend verlief sehr harmonisch und entspannt.

Sodele, ich glaube, jetzt hast Du, soweit ich das sehe, Eindrücke aller Ereignisse der letzten beiden Wochen. Morgen muss Luna das erste Mal allein bleiben, da ich auswärts einen Termin habe und Marek ebenfalls. Mal sehen, wie sie damit dann umgeht.

Wir wünschen Euch einen schönen Sonntagabend und guten Start in die Woche,

ganz viele liebe Grüße 

Luna 10Luna 11

NOVEMBRE 2019

Liebe Ulrike,

Jetzt ist Luna schon fast 2 Monate bei uns und wir merken, dass sie sich immer mehr daheim fühlt. Sie ist immer zu einem Spaziergang bereit und hat grosse Freude an der Bewegung und daran, neue Umgebungen zu erschnueffeln. Sie geht wunderbar an der Leine und ist inzwischen nicht mehr so aufgeregt wie am Anfang, sondern hat auch während des Spaziergangs einen schönen Bezug zu ihren Menschen und hört darauf, was diese ihr sagen. Für uns ist deutlich erkennbar, wie die Bindung entsteht und sie langsam, langsam Vertrauen fasst. Im Haus lässt sie Marek nicht aus den Augen und folgt ihm auf Schritt und Tritt. Allerdings fühlt sie sich offenbar auch dort inzwischen schon richtig gut, denn wenn wir vom Spaziergang oder einem Ausflug zurückkommen, kann es schon sein, dass sie voller freudiger Bocksprünge durch die Wohnung rast und ihr Zuhause wieder begrüßt. Daran wird ja ganz deutlich, dass sie immer noch fürchtet, dieses koennte ihr wieder genommen werden. Bei Abwesenheit von Marek bleibt sie nun aber auch schon in Ruhe auf ihrem Platz liegen, wenn auch die Ohren permanent Richtung Tür gerichtet sind, bis Herrchen endlich wieder auftaucht.
Sie liebt ihren King Wuba, ihr Lieblingsspielzeug, rennt hinter ihm her durch den Garten und bringt ihn sehr gern zurück. Und sie hat angefangen, ganz deutlich mit uns zu kommunizieren. Wenn sie mit King Wuba spielen will, legt sie ihre beiden Vorderpfoten auf Mareks Arm und winselt leise. Sie ist total happy, wenn diese Aufforderung von Erfolg gekrönt ist und Herrchen mit ihr in den Garten geht. In gleicher Weise signalisiert sie uns, dass sie es nicht leiden kann, wenn abends zu lange im Arbeitszimmer gearbeitet wird. Sie meint, abends sei die Zeit fürs Kuscheln auf der Couch. Richtig niedlich!!!! Und sie versteht offenbar auch, dass das immer nur abends geht......
Außerdem fährt sie gern Auto und will immer mitgenommen werden. Da sie an allem teilnimmt, was wir tagsüber tun, ist sie abends wirklich müde und ratzt gut in ihrem Koerbchen.
Letztes Wochenende war sie mit uns am Bodensee. Wir haben sie zwar nicht mehr ins Wasser gelassen, weil uns das zu kalt erschien, aber sie zeigte wieder einmal, dass sie ungeheuerlich gern sehr lange Spaziergänge mit macht. Auch die lange Autofahrt war wieder kein Problem.
Sodele, ich glaube, das war für heute alles. Wir alle drei hoffen, dass es Dir und Michel und allen anderen auch gut geht!!!! Wir haben die schrecklichen Bilder von den Ueberschwemmungen gesehen und hoffen sehr, dass bei Euch privat und im Tierheim alles gut ist!!!!! Es ist ja unfassbar, wieviel Wasser bei Euch runter gekommen sein muss!!!!!!
Ganz viele liebe GrüßeLuna12Luna13Luna14Luna15Luna16

DECEMBRE 2019

Liebe Tante Ulrike,

Unten siehst Du meine Lieblingspose am Abend. Ich habe Herrchen und Frauchen gut im Griff, denn sie reagieren inzwischen wirklich prima, wenn ich sie auf die Couch rufe!!!!!! Und auf meine Aufforderungen, meinen hübschen Bauch zu kraulen, reagieren sie auch immer. Das bringt mich dazu, vor Freude zu brummen und zu grunzen und lauter sonstige wohlige Laute auszustoßen und mit allen Vieren in der Luft zu wedeln.

Mit Herrchen und Frauchen geht es insgesamt inzwischen viel besser. Am Wochenende habe ich mit Frauchen einen sehr langen, wunderbaren Spaziergang durch den Taunus unternommen. Als wir nach etwas mehr als 3 Stunden und ca. 15 km wieder daheim ankamen, war es mir endlich gelungen, zu erreichen, dass Frauchen gut ausgelaufen war!!!! Am Sonntag haben Herrchen und Frauchen mich das erste Mal draußen von der Leine gelassen und mit mir ein neues Spiel gespielt. Frauchen ist mit mir auf dem Weg gegangen und Herrchen hat sich ans andere Ende der Wiese gestellt und da er weiss, dass ich ihn ungeheuer gern habe, hat er mich dann gerufen und ich bin voller Freude quer über die Wiese zu ihm gerannt. Frauchen meint, ich sei fast über das Feld geflogen! Dann war ich aber weit von Frauchen weg und so bin ich natürlich genauso blitzschnell wieder zu ihr zurück gerannt. Das haben wir ein paar Mal gemacht, bis ich langsam müde wurde. Es war herrlich!!!!!!! Und ich war hinterher sehr zufrieden und habe über das ganze Gesicht gegrinst......

Gestern Nacht habe ich dann meine Qualitäten als Wachhuendin unter Beweis gestellt. Ich habe etwas gehört, das mich sehr stoerte. Gemeinsam mit Herrchen wagte ich mich völlig furchtlos in den dunklen Garten, um alle Feinde zu verjagen. Herrchen konnte nicht richtig erkenne, was die Ursache für meine Aufregung war, aber jedenfalls liess ich heute Nacht alle Nachbarn wissen, dass ich hier gut aufpasse!!!!!! Nachdem wir erfolgreich die Störung verscheucht hatten, konnte ich Herrchen beruhigt wieder ins Bett begleiten und meine unterbrochene Nachtruhe in meinem Koerbchen fortsetzen. Wir haben unseren Job offenbar gut gemacht, denn Frauchen hat mich und mein Bellen zwar gehört, fühlte sich aber so sicher durch mich bewacht, dass sie gleich wieder weiter ratzte und sich gar nicht groß stoeren liess........
Heute habe ich mit Herrchen dann schon fast am Abend einen langen Spaziergang unternommen, während wir auf Frauchen warteten. Dabei entstanden die schönen Bilder, die Du unten siehst. Ich finde, das tolle Leuchthalsband steht mir richtig gut! Aber mein Gesichtsausdruck auf den Fotos zeigt auch, wie gut und aufmerksam ich draussen auf Herrchen aufpasse!!!!!!!
Jetzt liege ich mit Frauchen und Herrchen auf der Couch und wir freuen uns am warmen Feuer. Hier in Deutschland ist es nämlich inzwischen wirklich richtig kalt. Und irgendwie fehlt mir das richtige Winterfell....... Ich finde es hier auf der Couch immer sehr, sehr gemütlich und kuschele mich eng an Frauchen, die mich dann den ganzen Abend lang krault. Das nenne ich ein Hundeleben!!!!!!!
Wir hoffen, es geht Euch allen gut und meine Freunde in Gareoult finden auch bald ein nettes Zuhause, wo sie sich wohlfühlen und wieder Vertrauen fassen können. Wie geht es Tokai inzwischen? Für ihn drücke ich ganz besonders die Daumen! Hat er inzwischen eine neue Freundin im Tierheim gefunden?
Sodele, jetzt tun mir die Pfoten von der ungewöhnlichen Schreibhaltung ein wenig weh und es wird Zeit, dass Frauchen mir auch wieder den Bauch krault!!!!!!
Ganz viele liebe Gruesse an alle Zweibeiner und Vierpfoeter, die ich im Tierheim noch kenne und natürlich an Michel und Dich! Und von Frauchen und Herrchen soll ich auch allerherzlichste Grüße sagen!
Deine Luna

Luna17Luna18Luna19

Noel2019Luna20Luna21

JANVIER 2020

Liebe Freunde bei Sanscollier,
vielen lieben Dank für die Informationen über das vergangene Jahr.
Wir wünschen Euch allen einen guten Start in das neue Jahr!
Herzliche Grüße,
Heike, Marek und Luna

Luna22Luna23

Liebe Ulrike,
Wir müssen gerade über die absolut total entspannte Haltung der kleinen Luna lachen und wollten diesen niedlichen Eindruck mit Euch teilen.... Diese Wickelposition mit gleichzeitiger Streckung scheint sie sehr bequem zu finden.
Viele liebe Grüße an Euch alle 4 und ein schönes Wochenende,
HML

Luna24