Scplogoweisskl 1                                                                                        

                                                                                                              

                       

 

 

NOUVELLES D'ARTHUR

SEPTEMBRE 2018

Chère Ulrike, chère équipe de SCP,

Comme il est adorable, notre Arthur ! Un vrai amour.

Il s’est attaché à nous très vite. Il est confiant et affectueux, si doux et une beauté. Il paraît heureux chez nous. Quant à nous, notre garçon rend de la joie dans notre vie.

Merci pour avoir trouvé un chien de rêve pour nous – pour la deuxième fois. 

Uschi et John

Arthur1 2Arthur2 2

Arthur3 2

Arthur4 1

OCTOBRE 2018

Liebe Ulrike,

schau mal, wie Arthürchen gestern Abend in seinem Bett geschlafen hat… Er hat wirklich fest geschlafen in dieser Position und geschnarcht. Er war total entspannt. Ich vermute, er fühlt sich nun sicher. Alles wird besser. Er hat am Freitag sogar angefangen, auf den Spaziergängen Pipi zu machen, er traut sich also jetzt. Auch das Autotraining wirkt. Wir fahren zwar noch nicht weit, aber immerhin sabbert er nur noch ein bisschen. Er verliert langsam seine Scheu bei Leuten. Unsere Putzfrau hat er schon voll akzeptiert. Meistens ist er jedoch zunächst reserviert. Ich stelle mich dann vor ihn, und nach einer Weile kommt er von selbst vor und schnüffelt die Menschen an. Allerdings hat er neulich eine Freundin angeknurrt (natürlich habe ich ihn sehr geschimpft). Hunden gehen wir noch aus dem Weg. Da wollen wir erst abwarten, bis wir mit Sophie gesprochen haben. Doch sie ist immer noch in Urlaub.

Arthürchen ist so ein lieber, liebevoller Hund. Und auch recht intelligent, glaube ich. Er lernt schnell. Es macht richtig Spaß mit ihm.

Übrigens: John ist sein Held! Von der anfänglichen Angst keine Spur mehr. Wenn John ruft, rennt er sofort hin. Und er schläft am liebsten, an John gekuschelt. Allerdings schläft er jetzt oft auch in seinem eigenen Bett.

Liebe Grüße

Arthur5

 

 

NOVEMBRE 2018

Liebe Ulrike,

jetzt muss ich mich endlich mal wieder melden und Dir sagen, dass Du recht hattest: Arthur ist ein Traumhund!

Wir gehen seit dieser Woche zum Hundetraining. Und dieser sehr nette und tolle Trainer, Philippe, hat gesagt, Arthur sei ein „chien équilibré“! Und ein Amour von einem Hund. Arthürchen kommt sehr gut mit anderen Hunden zurecht. Meist will er mit ihnen spielen (siehe das dritte Bild mit seiner besten Freundin; diese Bilder hat eine Freundin gemacht). Von Eifersucht keine Spur, ich kann die anderen Hunde problemlos streicheln in Arthurs Beisein. 

Er kommt auch mit Menschen gut zurecht. Er ist zwar ein bisschen reserviert, aber das ist ja nichts Schlechtes. 

Leider hat er angefangen, ziemlich viel zu bellen. Aber das werde sich legen, wenn er mehr Selbstvertrauen hat, mein Philippe. Und wenn ich das Bellen komplett ignoriere (nicht immer einfach). Arthur ist schon viel selbstbewusster. Das sieht man ihm auch an, finde ich (siehe das letzte Bild)

Arthürchen ist ein sehr sehr liebevoller Hund. Er kümmert sich richtig und macht sich Sorgen, wenn es einem von uns nicht gut geht. 

Philippe hat Recht. Un grand amour.

Liebe Grüße

Arthur7Arthur8

Arthur6

Arthur9

DECEMBRE 2018

Arthur10Arthur11Arthur12

MARS 2019

Liebe Ulrike,

Arthur ist echt ein Traumhund!

Er war ein perfekter Reisehund auf dem langen Trip nach München. Nur die vielen Kurven in den Alpen mochte er nicht. Auf der Rückfahrt werde ich ihm für dieses Stück eine Tablette geben, damit ihm nicht schlecht wird. Im Hotel im Tessin war er einfach toll. Auch der winzige Lift war kein Problem. Wir haben Glück und ein Hotel mit lauter Hunde-Begeisterten erwischt. Wir waren jetzt das dritte Mal für eine Übernachtung dort. Von Zita waren sie dort schon hingerissen – und von Arthur nun auch („Arturo bellissimo“). 

Und hier in unserer Wohnung hat er sich sehr schnell eingelebt. Er bellt praktisch nur, wenn es klingelt. Er ist sehr freundlich zu allen, die er trifft. 

Und dann die Hundewiese (die ist gleich bei unserem Haus)! Die liebt er. Heute Morgen hat er dort mit sechs Hunden gespielt. Die Wiese ist direkt neben dem Wald (hier bei uns gibt es ganz viel Wald). Das gefällt ihm auch – er gräbt gerne große Löcher im Wald…

Er kommt wirklich mit jedem Hund zurecht. Hier in unserem Haus gibt es einen zweiten Hund: Trixie, einen winzigen Yorkie. Die hat er neulich getroffen, und er war so sanft und vorsichtig mit ihr, dass die Kleine, die oft Angst vor großen Hunden hat, gar nicht mehr von ihm weg wollte. 

Und am Montag war Arthürchen ganz glücklich: Es hatte in der Früh geschneit! Er hatte so viel Spaß im Schnee (siehe Bilder)! Am Nachmittag war der Schnee wieder weg, aber vielleicht schneit es nächste Woche noch mal… Das würde ihm gefallen.

In Restaurants, bei Freunden, bei einer Besprechung in der Bank liegt Arthur immer ganz ruhig neben uns. Er bettelt nicht, er quengelt nicht, er ist einfach super. Und er gewinnt alle Herzen. 

Auch unsere hiesige Tierärztin ist von ihm begeistert. Sie meint, er sei ein Herdenschutzhund-Jagdhund-Mischling. Wenn man ihn allerdings rennen sieht, dann wirkt er wie ein Windhund… 

Wir sind total glücklich mit Arthur. Und Dir so dankbar, dass Du ihn für uns gefunden hast

Liebe Grüße aus Deutschland

Arthur13Arthur14Arthur15

AVRIL 2019

Viele liebe Ostergrüße aus dem sonnigen Bayern an Dich, das SCP-Team und die Hunde

von Uschi, John und Arthur, dem Traumhund.

Arthur16

MAI 2019

Liebe Ulrike,

diese Bilder muss ich Dir unbedingt schicken, vor allem das erste, das vom lachenden fliegenden Hund (alle Pfoten in der Luft). So kommt er angeflogen, wenn ich ihn rufe (also, meistens). Er ist so ein fröhlicher, freundlicher, liebevoller Hund. Ein Charmeur, der ganz schnell die Herzen gewinnt. 

Es gibt nur ein Problem, und das ist nicht sooo schlimm: Arthur gräbt leidenschaftlich gern im Wald nach Mäusen. Wenn er sich hineinsteigert, hört er nicht und kennt mich nicht… Andere Hundebesitzer hier sagen, ich solle froh sein, dass er nicht jagt oder mit anderen Hunden streitet, sondern nur gräbt. Und das stimmt ja auch. Notfalls muss ich ihn eben aus seinem Loch rausziehen. Kannst Du Dir vorstellen, wie er dann aussieht! Schwarze Nase, schwarze Füße, aber ganz glücklich.

Nächsten Sonntag fahren wir zurück nach Fayence. Der bayerische Wald und die weiten Wiesen werden Arthur sicher fehlen. Er hat auch richtige Freundschaften mit anderen Hunden geschlossen. Aber er wird ja alle im Herbst wieder sehen.

Liebe Grüße

Deine Uschi mit John und Arthur

Arthur17Arthur18